Schlagwort-Archiv: Material

Malfarben

Muss es eigentlich die teuerste Acrylfarbe sein? Manche Hobbymaler schwören auf ihre Marke. Sie verwenden stets Malfarbe vom selben Hersteller. Für Anhänger der Acrylmalerei gibt es in Köln zahlreiche Möglichkeiten im Kunsthandel das Material zu kaufen. Von der preiswerten „Hausmarke“ bis zur teuren Edelmarke. Sicherlich gibt es Qualitätsunterschiede hinsichtlich der Farbpigmente, die in den Farben zum Einsatz kommen.

Acrylfarbe oder doch lieber Ölfarbe?

Eine Glaubensfrage? Eher eine Entscheidung, die der Technik und vielleicht der Kosten geschuldet ist. Malprozesse, bei denen viele Schichten übereinander angelegt werden sollen, oder die Arbeitsgänge in naher zeitlicher Reihenfolge ermöglichen sollen, sind wegen der schnellen Trocknungszeiten viel besser mit Acrylfarbe zu realisieren. Je nach Dicke der aufgetragenen Schicht, trocknet die Farbe bei einem Acrylgemälde schon über Nacht. Der Künstler kann also spätestens am nächsten Tag mit dem gestalten des Kunstwerkes fortfahren. Ölfarbe benötigt deutlich längere Trocknungszeiten. Die Acrylmalerei hat sich nicht zuletzt auch wegen dieses Vorteils gerade bei Hobbymalern durchgesetzt. Die Vorteile von Ölfarbe in der Malerei werden an andere Stelle aufgeführt.

Die Wunderfarbe Acryl

Selten eine Malfarbe ist so universell wie Acrylfarbe. Acrylfarbe kann gut mit dem Kleinstpinsel gestrichen, mit einem Schwamm verwischt, mit Künstlerspachtel geschichtet oder mit verschiedenen Malerbürsten aufgebracht werden. Kombinationen aus diesen Arbeitsweisen gestatten ein Gestalten mit einem beachtlichen Freiraum, zudem sie anhand anderer Materialien kombiniert werden können.
Acryl kann unverdünnt auf der zu bemalenden Fläche verarbeitet, doch ebenso mit verschiedenen Flüssigkeiten verdünnt und verarbeitet werden. Mit diesen unterschiedenen Malmitteln kombiniert, entfalten sich spannende Möglichkeiten, die je nach eigenem Einfallsreichtum entstehen.